Unsere Projekte

Was denkst du, wie viele Patenkinder wir schon begleiten?

Dank der kontinuierlich wachsenden Anzahl von Fördermitgliedern und Sponsoren können wir heute eine Vielzahl an Projekten realisieren.

All unsere Projekte konzentrieren sich auf das Dorf Coker, welches ca. 100 km nördlich von Lagos liegt.

Bildung durch Schulpatenschaften und Projekte

  • Schul-Patenschaften für aktuell 70 der bedürftigsten Kinder. So genießen Kinder eine Schulbildung, die sich normalerweise keinen Schulbesuch leisten könnten.
  • Schuluniform und Sandalen, Schulmaterialien, Schulgebühren, lokale schulische Steuern und Versicherungsbeiträgen durch die Patenschaften
  • Projekttage zu bildungsrelevanten Themen mit über 400 Kindern aus dem gesamten Dorf. Projekte zu Themen wie „Englisch lernen mit Memory“, „Gesund essen- gesund fühlen“, „Mein hygienisches Zuhause“. Zusätzlich werden diese durch Unterrichtsmaterialien unterstützt.
  • Projekttage für die Eltern unserer Kids zu psycho-sozialen Themen.

  • Regelmäßige (2 Mal im Monat) Besuche durch Esther, unsere Betreuerin vor Ort. Esther stellt sicher, dass die Kinder Fortschritte in der Schule machen informiert uns und die Paten über die Belange und die speziellen Probleme unserer Patenkinder. In Sonderfällen initiiert Adesuwa gezielte Maßnahmen.

    Nur durch eine Schulbildung können unsere Kinder in Dorf Coker Ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen. Deswegen liegt hier unser Fokus. Jährlich ermöglicht Adesuwa

Weiterbildung durch das Tutoren-Programm

Gefragt nach den Herausforderungen der Kinder waren die Eltern unserer Kids sich einig, dass Englisch die größte Herausforderung für die Kids ist.

Obwohl der Unterricht hauptsächlich in der regionalen Sprache durchgeführt wird, ist der Eingangsprüfung für die weiterführende Schule auf Englisch. Der weitere Schulbesuch scheiterte oft an dieser Hürde.

So entwickelten wir ein Tutorenprogramm für unsere Schulen:

  • Jede Schule bekommt zwei Tutoren, ein Tutor für die jüngeren Kids und einen für die älteren Kids
  • Die Tutoren sind junge Lehrer oder Studenten mit hervorragenden Englisch Kenntnissen und methodisch-didaktischem Wissen
  • Die jüngeren Kids lernen Basisenglisch, die älteren Kids werden auf ihre Klausuren und den finalen Eignungstest Ende der 5. Klasse vorbereitet (die Voraussetzung, um in die weiterführende Schule zu gehen)
  • Jede Lerngruppe kommt 2-3 mal in der Woche zusammen.
  • Der Unterrichtsbesuch wird kontrolliert von Iyke, unserem Mitarbeiter vor Ort, und Mr. Ojodu, unserem Vertrauenslehrer.

Medizinische Betreuung

Durch Adesuwa profitieren die Kinder von

  • monatlichen Besuchen durch unsere Krankenschwester Lisbeth. Sie berät die Eltern und behandelt unsere Kinder im Krankheitsfall und zur Vorsorge (z.B. Entwurmung)
  • Bereitstellung von „Medipacs“
  • Projekttagen zum Thema „Gesundheit“. Bei unserem Projekttag zu Ostern 2019 werden 100 Kinder von 2 Ärzten untersucht zur Feststellung des allgemeinen Gesundheitszustandes und zum Testen von z.B.:

o  Blutzuckerwerten

o  HIV

o  Blutdruck

 

o Bei Bedarf werden die Kinder an Amtsärzten oder Hilfs-organisationen verwiesen, wo sie medizinische Hilfestellung bekommen.

Bei medizinischen Notfällen bietet Adesuwa sofortige Hilfe an, z.B. bei

o einem verrenkten Arm

o Brandwunden am Bein

o Mittelohrentzündung

o …

Sauberes Wasser für Coker Village

Nur gesunde Kinder können in die Schule gehen. Leider wird die Gesundheit unserer Kinder in Coker Village verschmutztes Wasser stark beeinträchtigt.

Eine bestehende Gefahr ist  verdrecktes Trink- und Nutzwasser. Denn die Familien beziehen ihr Wasser größtenteils aus dem Fluss- einem Fluss in dem sie baden, Wäsche waschen und Abfall entsorgen. Unsere Kinder trinken das Wasser und  erkranken an den Bakterien und Rückständen im Wasser.

Deshalb riefen wir 2016 das Projekt „Sauberes Wasser für Coker“ ins Leben. Wir möchten die Eltern und Kinder trainieren, wie sie fortan ihr verschmutztes Wasser einfach und schnell reinigen können. Dabei hilft „Aquatabs“ – die einen großen Kanister Wasser von Bakterien und Rückständen befreit (s. Instruktionsposter). Die Familien können das saubere Wasser nun  trinken, für ihren Haushalt einsetzen- zum Kochen, Waschen und Duschen- und dauerhaft gesund bleiben.

Die Trainings zu „ Sauberes Wasser für Coker “ starteten Ostern 2016.

 

Seit dem stellen unsere  Sozialarbeiterin Esther und Krankenschwester Lisbeth bei ihren monatlichen Besuchen im Dorf sicher, dass die Familien  weiterhin ihr  Wasser filtern und stehen den Familien beratend zur Seite.

Die Wirkung bis heute ist überwältigend!

…60% weniger Krankheitsfälle

…95% der Kinder sind wurmfrei

…Über 90% der Kinder gehen regelmäßig

 in die Schule

… Weil die ganze Familie davon profitiert,

    haben über 400 Menschen nun

    sauberes Wasser!

Aktivitäten in Nigeria – flexible und schnelle Lösungen

Durch jährliche Besuche und Projekttage machen Adesuwa Mitglieder sich selber ein Bild von der Situation unserer Kinder. Esther und Lisbeth besuchen unsere Kinder regelmässig und informieren uns schnell, wenn ein Notfall eingetreten ist. Adesuwa hilft!

  • 2015 verlor eins unserer Kinder seine Mutter. Somit war der Schulbesuch gefährdet, weil das Kind dann auf der Farm hätte arbeiten müssen. Adesuwa ermöglichte eine Ausbildung für die ältere Schwester, damit die Familie finanziell besser aufgestellt war.
  • 2016 merkte unsere Krankenschwester, dass immer mehr Kinder in der Schule fehlen, weil sie verseuchtes Wasser tranken. Seitdem versorgt Adesuwa den Familien mit Aquatabs – 65% weniger Krankheitsfälle!
  • 2016 durchlebte Nigeria eine Wirtschaftskrise und unsere Kinder drohten, an Hunger zu leiden. Adesuwa organisierte Lebensmittelpakete für die Dauer der Krise
  • 2017 brach sich eins unserer Kinder den Arm, welcher nicht richtig nachwuchs. Der kleine Mann hatte ständige Schmerzen und konnte nicht richtig schreiben. Adesuwa ermöglichte eine Krankenhausbehandlung
  • 2018 entschlossen wir, sauberes Wasser nachhaltig sicher zu stellen und initiierte eine Machbarkeitsstudie für Bodenbrunnen. Fortsetzung folgt!

Aktivitäten in Deutschland – interkulturelle Brücken bauen

Wir möchten das Verständnis und Wertschätzung zwischen beiden Kulturen aufbauen und stärken. Durch diverse öffentliche Veranstaltungen und Zeitungsartikeln versuchen wir, das Land Nigeria den Deutschen näher zu bringen:

  • Newsletter: Durch unsere Newsletter erhalten unsere Freunde und Paten alle 3 Monate Infos zu den wichtigsten Nachrichten in Nigeria und Links zu interessanten Artikeln.
  • Heinrich Heine Gymnasium: Als ein wichtiger Sponsor von Adesuwa veranstalten wir viele Aktivitäten mit HHG zusammen:

o  Infoabende für Eltern und Schulvertretern

o Unterricht für Klassen zu schul-relevanten Themen

o Infoständer bei Elternsprechtagen und Schulfesten

o 10-jähriges Jubiläumsfest mit Infos und Aktivitäten für Schüler und Eltern

  • Zeitungsartikel in Oberhausen über unsere Arbeit und Besuche in Nigeria
  • Theaterstücke zu Themen wie interkulturellem Verständnis bei Stadtfesten
  • In Heidelberg